Überspringen zu Hauptinhalt
13Mai 22
News und Termine

Ankündigung VR #46 – der trojanische Rausch (Himmelfahrt!)

Aus hohen Höhen zurück auf der Erde: der trojanische Vinylrausch #46 verpackt provokante Botschaften in  klassische Pop- und Rocksongs – dazu Electro, R&B und fließenden Post-Punk.

Keine ganz so wilde Mischung, wie es sich vielleicht anhört. Ausgangspunkt und Album des Monats ist Lou Reed und sein Klassiker ‘Transformer’, der gerade 50 Jahre alt geworden ist. Reed ist auf der Suche und nimmt kein Blatt vor den Mund – obwohl ihn David Bowie in Richtung Glam-Rock und Pop drängt.

Anohni hat nicht nur mit der Idee der Verwandlung gespielt, sondern 2016 Ernst gemacht: Aus Anthony wurde Anohni, aus individuellen Zweifeln und Hoffnungen wurden auf ‘Hoplessness’ ernüchternd-anklagende Protestsongs, verpackt in verstörende Electro- und R&B Klänge.

Ein stoischer Sprechgesang mit Sprachbildern aus dem Alltag, dazu nahezu monotone Post-Punk Beats und ab und an ein verzerrtes Gitarrengewitter: Dry Cleaning erinnern genügen an Lou Reeds Vergangenheit, um mit ihrem großartigen Debüt ‘New Long Leg’ den Abschluss eines songlastigen Abends zu bilden.

Für den trojanische Rausch #46 am Donnerstag, 26.05. (ja, das ist der Himmelfahrts-Abend!) um 19:30 Uhr im Sputnik-Kino könnt Ihr Euch jetzt hier anmelden!
11Apr 22
News und Termine

Vinylrausch #45 – der Space-Rausch

Im März wird der Vinylrausch spirituell. Wir werden den Himmel anrufen und die Kraft des Raums kanalisieren – in unsere Ohren und Köpfe hinein.
Vor 25 Jahren haben Spiritualized ihr heimliches Meisterwerk dem Space Rock gewidmet, auf ‘Ladies and Gentleman, We Are Floating in Space‘ (1997) gleiten sie in den leeren Raum hinein. Zwei Kräfte waren es, die Jason Pierce aka J. Spaceman zu dieser großen Elegie inspiriert haben: der Liebeskummer und die Drogen.

Ein gewaltiges, symphonisches Meisterwerk, traurig, dramatisch und anrührend.

Zu den Inspirationen von Jason Pierce gehört ein Genre, das musikalisch ebenfalls raumgreifend ist: der Space Jazz. Im Gegensatz zu der akribischen Soundbastelei der Space Rocker, die vorwiegend im Studio stattfindet, ist die *goldene Regel * von Muriel Grossmann die Improvisation. Die Musik auf ihrem Album ‘Golden Rule‘ (2017) wird getrieben von unbändiger Spielfreude, mittreissenden Rhythmusflächen und inspirierten Solisten. Grossmann greift die Begeisterung und Spiritualität von John Coltrane oder Sun Ra auf und verblüfft mit einem frischen und mitreissenden Sound.

Der Vinylrausch #45 wird uns den Raum öffnen und in neue Sphären katapultieren. Wie immer am dritten Donnerstag im Monat, also am 21.03. um 19:30 Uhr im Sputnik-Kino in Kreuzberg.

Ihr könnt Euch jetzt anmelden, wenn Ihr mit uns nach Ostern in den musikalischen Raum abheben wollt.
09Mrz 22
News und Termine

Der schwarze Vinylrausch #44

Es gibt derzeit sicher wichtigeres als Musik – es gibt aber auch für diese furchtbare Zeit wichtige Musik:

»Now in darkness world stops turning … / In der Dunkelheit steht die Welt nun still … «

Mit Paranoid von Black Sabbath meldet sich gerade jetzt ein fulminantes Album zu Wort, nachdem die erzwungenen Pausen seine Würdigung zum 50. Jahrestag verhindert haben:

»In the fields the bodies burning / Auf dem Feld brennen die Körper
As the war machine keeps turning / Während die Kriegsmaschine arbeitet
Death and hatred to mankind / Tod und Hass vergiftet die
Poisoning their brainwashed minds …/ gleichgeschalteten Köpfe der Menschen …«

‘Paranoid‘ ist unzweifelhaft der größte Hit auf dem gleichnamigen, bahnbrechenden Album von Black Sabbath. Die wichtigeren Songs sind aber vielleicht ‘War Pigs‘, der den Krieg direkt zum Thema hat, ‘Hand of Doom‘ in dem es um dessen traumatische Folgen geht, oder ‘Electric Funeral’:

»Robot minds of robot slaves / Gleichgeschaltete Gedanken in gleichgeschalteten Körpern
Lead them to atomic graves … / führt sie zum atomaren Grab …«

Überraschend, wie aktuell dieser Meilenstein heute klingt. Black Sabbath nehmen den Blues und den Psychedelic Rock und bremsen beide auf eine Temperatur herunter, die schweres Metall zum Kochen bringt. Man muss wahrlich kein Heavy Metal Fan sein, um diese packende, vor Kraft strotzende Melange als große musikalische Kunst würdigen zu können – die noch dazu eindeutig Stellung bezieht:

»Making war just for fun / Krieg zum eigenen Vergnügen
Treating people just like pawns in chess … / Über Menschen wie Schachfiguren verfügen …«

Der schwarze Vinylrausch #44 wird sich in diesen dunklen Stunden der Geburt des Heavy Metal widmen. Wir beginnen am Donnerstag, 17.03. um 19:30 Uhr im Sputnik-Kino mit einem gewichtigen Vorläufer: ‚In-A-Gadda-da-Vida‘ gibt die Stimmung und das Tempo vor. Wir enden mit dem charakterstarken Singer-SongerwriterJonathan Huelten, der aus einer Death-Metal Band kommt. Mit seinem ‚Wasteland‘ als letztem Song stellt er uns vor die Herausforderung dieser Zeit:

»We must learn what it’s like / Wir müssen lernen, wie es ist,

To stand firm through dark nights / dunkle Stunden standhaft durchzustehen

Oder, wie es im Tourbook für die Black Sabbath Tour 1971 heißt:

»Was für Musik von Black Sabbath könnt ihr an diesem Abend erwarten? Sie hat ihre Wurzeln im Rock, aber geht weit darüber hinaus: Es gibt jazzige Elemente, vielleicht sogar den ein oder anderen klassischen Einfluss. Es ist innovative Musik, frisch, sorgfältig konstruiert und makellos vorgetragen.«

Besser kann man es auch 50 Jahre später nicht formulieren …

Für den schwarzen Rausch #44 am Donnerstag, 17.03. um 19:30 Uhr im Sputnik-Kino könnt Ihr Euch jetzt hier anmelden!

<img src=“https://ssl-vg03.met.vgwort.de/na/6dc41a074ce04fa18699d3bce8926eeb“ width=“1″ height=“1″ alt=““>

Startnext Crowdfunding Kampagne Startbild

Crowdfunding erfolgreich – herzlichen Dank an alle Unterstützer!

250 Unterstützer haben mit einer Vorbestellung, dem ‘Kilopreis‘ oder mit sehr großzügigen freien Unterstützungen möglich gemacht, dass wir das ‘zukünftige Kultmagazin‘ bald drucken können – besten Dank dafür!
News lesen
Titelbild King Crimson Vorankuendigung

Final Countdown für unsere Crowdfunding-Kampagne!

Das Crowdfunding geht in die finale Runde: es könnte bis zum 28.02. knapp werden, aber ich zähle auf Euch!
News lesen
Titelbild VR#44 Im Maerz Ankuendigung

Vinylrausch #44 – im März, dann aber richtig …

Ich habe eine kleine Erhebung gemacht zur Bereitschaft für einen Vinylrausch in der nächsten Woche…

News lesen
Titelbild Teaser Crowdfunding-Kampagne

Fulltime-Job Vinylrausch

Der Zuspruch ist großartig und mit bereits erreichten knapp 40% der benötigten Crowdfundingsumme haben wir eine gute Chance, die Druckkosten für die zweite Ausgabe zusammenzubekommen.
News lesen
Titelansicht Vinylrausch Musikmagazin Zweite Ausgabe

Crowdfunding Kampagne für die zweite Ausgabe

Heute Abend, Mittwoch 19.01., auf Byte.fm: der Vinylrausch ist in die HIDDEN TRACKS gefahren. Kai…

News lesen
Caravan - In The Land Of Grey And Pink - Frontcover

Der graue Rausch – Vinylrausch #43

Mit dem Vinylrausch #43 werden wir in ein Land der Gegensätze aufbrechen: Der graue Rausch entführt uns ‘In The Land of Grey and Pink’ (1971)
News lesen
David-Bowie-Hunky-Dory

Der Vinylrausch #42 geht ans Eingemachte!

Beim Vinylrausch #42 gehen wir ans Eingemachte und holen zwei Alben aus dem Archiv, die…

News lesen
Cover Talking Heads Album Remain In Light Rueckseite

Vinylrausch #41 – der erhellende Rausch

‘Remain in Light’ (1980) von den Talking Heads ist ein groovendes Meisterwerk, das die Achtzigerjahre furios eröffnet hat. Seine Wurzeln liegen in Afrobeat, Disko und Punk.
News lesen
Zappa Money Inlay

Ein gewaltiger Hokuspokus: der dadaistische Vinylrausch #40

Der Vinylrausch #40 wird ein »gewaltiger Hokuspokus« und damit unsere »Nerven beschwingen« – ganz im Sinne der Dadaisten …
News lesen
Israel Nash's Silver Season Front Cover

Der Rausch ist zurück!

Wir können es selbst noch nicht richtig glauben, aber wenn alles glattgeht, wird es am…

News lesen

Die Wiederbelebung von Körper und Geist

Wir stehen in den Startlöchern: der nächste Vinylrausch wird kommen!
News lesen
An den Anfang scrollen
Suche