Überspringen zu Hauptinhalt
MM_Vinylrauch-logo-Musikmagazin-solo-1

Plattenportraits und Musikanalysen

Erste Ausgabe, A4-Format, 100 Seiten, hochwertiges Recyclingpapier
8,60 € zzgl. 1,40 € Versand

Uns haben schon einige Mails zur ersten Ausgabe erreicht:

»Vielen Dank für die erste Ausgabe von Vinylrausch. Ich bin jetzt schon angefixt und abonniere hiermit alle folgenden Ausgaben. Sehr schöne Idee und großartig umgesetzt. Gefällt mir wirklich gut!« Mick

»Das, was ich bei aller Kleinteiligkeit im ›Mint‹ sehr vermisse, hier im Vinylrausch ist es da: die Liebe zum Detail, der Blick für Zusammenhänge …« Ulli

»Deine Besprechung von Blood, Sweat & Tears fand ich großartig. Du hast die Musik so beschrieben, dass ich sie mir richtig im Kopf vorstellen konnte.« Damir

»Die Essays zeichnen mit detailliertem, fachkundigem Blick ein rauschhaft-liebevolles Bild eines Kultur-Phänomens.« Otto

»Der Bezug zur damaligen Zeit ist gelungen und durch die Beschreibung der einzelnen Titel weiß ich jetzt auch als Nicht-Musiker, warum ich die Lieder mag.« Stefan

»Mit der Zeitschrift hast Du ein ganz dickes Brett gebohrt. Ich frage Mal ketzerisch, wird es weitere Hefte geben? Ich werde es abonnieren. Wohin soll das Geld?« Bernd

»Sauber recherchierte und spannende Musikgeschichte.« Thomas

»Liebevoll gestaltet und sachkundig geschrieben bietet das Magazin auch für Kenner echte Neuentdeckungen!« Yeahbooks.de

»Großes Lob und Respekt auch für den wunderbaren Schreibstil, sehr sehr informativ, kompetent und toll recherchiert alles.« Dominik

Das VINYLRAUSCH MUSIKMAGAZIN geht von klassischen Alben der Rock-, Pop- und Jazzgeschichte aus und zeigt an ihnen, wann und wo Ideen, Stile und Techniken zum ersten Mal aufgetreten sind, welche Bedeutung sie für das Album als Kunstwerk hatten und welchen Weg sie von da aus in der Musikgeschichte genommen haben.

In den umfangreichen, detailliert recherchierten Analysen werden neben der Musik auch die Texte und die Cover ernst genommen und so immer wieder spannende und überraschende Bezüge zu aktuellen Veröffentlichungen entdeckt.

Die Texte sind aus der intensiven Beschäftigung mit der Musik entstanden, aus den Recherchen vor einem Vinylrausch, dem konzentrierten Hinhören und den Gesprächen vor und nach dem Rausch.

Sie erzählen die Geschichte der Alben, analysieren Musik und Cover und sind damit ein Vorschlag, musikhistorisch relevante Alben wieder oder neu zu entdecken – und sie sich noch einmal konzentriert und LAUT anzuhören.

Das kann man auch allein zu Hause machen, wichtig für eine wirkungsvolle Berauschung ist die volle Konzentration auf die Musik und das vollständige Hören mindestens eines Albums mit beiden Seiten. Natürlich kann man die Musik auch digital, von CD oder als Stream hören. Die wenigsten Nebenwirkungen gibt es nach unseren Erfahrungen aber mit dem rein analogen Rausch.

»Das, was ich bei aller Kleinteiligkeit im ›Mint‹ sehr vermisse, hier im Vinylrausch ist es da: die Liebe zum Detail, der Blick für Zusammenhänge …«
Ulli, Plattenhändler aus Leipzig

»Ein ambitioniertes und hochinteressantes Musikprojekt aus Berlin: Das Magazin erzählt die Geschichte wichtiger Rock- und Popalben, analysiert die Musik und die Cover und ermöglicht es dadurch dem Leser musikhistorisch herausragende Alben wieder oder neu zu entdecken! […] Liebevoll gestaltet und sachkundig geschrieben bietet das Magazin auch für Kenner echte Neuentdeckungen! «
Yeahbooks.de

An den Anfang scrollen