Überspringen zu Hauptinhalt

Im Rausch der Flöte – Vinylrausch #49

Der Vinylrausch #49 feiert als Album des Monats ein 50 Jahre alt gewordenes Meisterwerk der progressiven Rockmusik: Provoziert von der Musikkritik und animiert von Monthy Python haben Ian Anderson und JETHRO TULL Thick As a Brick zu einem ironischen Konzeptalbum gemacht. Das Ganze hat zwei Seiten, einen einzigen Song und ist in ein aufwendiges, 16-seitiges Cover im Stil einer Tageszeitung gesteckt worden.

Thick as a brick titelzeile Zeitung

Musikalisch wie inhaltlich springt die Musik zwischen den Artikeln der Cover-Zeitung wild hin- und her: Der progressive Rock konnte sich 1972 schon mit sich selbst und seiner – kurzen – Vergangenheit beschäftigen.

Thick As A Brick hören wir in Gedenken an den leider viel zu früh verstorbenen Christian Taaks!

Eine moderne Flötenspielerin ist Francis Tobolsky der Dresdner Band Wucan. Musikalisch mischt die Band Folk, Stoner und sanfte Flächen zu einer modernen Progrock-Variante, die auf der vierten Seite ihrer LP Reap the Storm unbedingt mitreissen kann.

Hat Jeremy Steig das Flötenspiel von Ian Anderson beeinflusst, oder war es doch andersherum? Auf der fantastisch intensiven ersten Seite von Music for Flute & Double-Bass (1978) werden wir das beeindruckende Duo Jeremy Steig & Eddie Gomez an Flöte und Bass erleben.

 

Den Rausch der Flöte werden wir am Donnerstag, den 20.10., wie immer um 19:30 Uhr im Sputnik-Kino erleben. Ihr könnt Euch jetzt hier für den Vinylrausch #49 anmelden.

Dieser Beitrag hat 0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

An den Anfang scrollen
Suche