Überspringen zu Hauptinhalt

Gebrochene Musik, zweite Auflage

Gelbe Musik

Für uns war es Kult in den Achtzigern. Besuch, der nach Berlin kam, musste unbedingt auch dorthin: in die ‘gelbe MUSIK’. Ein kleiner Plattenladen voller Überraschungen, die man sonst nirgends zu hören bekam.

Jetzt ist die gelbe Musik zu einem Ausstellungsobjekt geworden: nachdem Ursula Bock ihre Sammlung an Schallplatten an den Hamburger Bahnhof verkauft hat, werden die Cover nun in der sehenswerten Ausstellung ‘Broken Music Vol.2’ zu Kunstobjekten. Sortiert in zehn Kapitel, dokumentieren sie die spannende Wechselwirkung zwischen Kunst und Musik. Das Thema ist weit gesteckt, von der Covergestaltung über Klanginstallationen bis hin zu kruden Soundbeispielen, etwa von Künstlern wie Herman Nitsch, die ihre heute fragwürdig wirkenden Aktionen auf Schallplatten selbst kommentiert haben.

Spannend wird es, wenn man über die üblichen Verdächtigen hinaus, wie das weithin bekannte gestalterische Konvolut von Andy Warhol, Wechselwirkungen zwischen dem Werk von Grafikern und ihrer Gestaltung der Schallplattenhüllen entdecken kann. So z. B. bei dem seit den Neunzigerjahren zur Populärkultur gehörenden Cover von Sonic Youths ‘Go’ – das kann man in einem extra Raum mit passenden Grafiken von Raymond Pettibon vergleichen.

Neben den großen Konvoluten an Alben, die zu Themen wie Minimal + Maximal Music, Konkrete Klänge, Kunst und Popmusik oder Deutschland nach 89 geordnet sind, gibt es auch einige Installationen, sowohl zum Hören als auch zum aktiven Plattenauflegen. An speziellen Hörstationen kann man sich sogar durch den Katalog der ausgestellten Werke hören.

In seinem Umfang ist Broken Music Vol. 2 wohl kaum zu übertreffen, füllen die Platten und Installationen doch die gesamten, gerade erst vor dem Immobilienmarkt geretteten Rieckhallen hinter dem Hamburg Bahnhof. Ein Muss für Vinylfans!

Hamburger Bahnhof – Nationalgalerie der Gegenwart (Berlin)
Broken Music Vol.2
70 Jahre Schallplatten und Soundarbeiten von Künstler*innen
17.Dezember 2022 – 14. Mai 2023

Und tatsächlich steht in der Buchhandlung König vor Ort auch das Vinylrausch Musikmagazin auf dem Thementisch!

Dieser Beitrag hat 0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

An den Anfang scrollen
Suche