Überspringen zu Hauptinhalt

Wucan – Reap the Storm (2017)

Cover Wucan - Reap The Storm FrontCover Wucan - Reap The Storm Back

Seite A
Wie die Welt sich dreht (09:59)
Ebb and Flute/ The Eternal Groove (06:04)
Out of Sight, Out of Mind (03:23)

Seite B
I’m Gonna Leave You (04:59)
The Rat Catcher (05:25)
Falkenlied (04:49)

Seite C
Aging Ten Years in Two Seconds (21:05)

Seite D
Cosmic Guilt (18:03)

Hat die Flöte Einfluss auf den Charakter– oder sind es bestimmte Charaktereigenschaften, die Musiker zu der Auswahl dieses Instruments führen?

Ian Anderson sagt man jedenfalls ein großes Ego nach – und auch die Flötenspielerin, Sängerin, Gitarristin, Theremin-Künstlerin, Bandleaderin und Chefin von Wucan, Francis Tobolsky, leidet nicht unter Schüchternheit. Im Gegenteil, sie hält die Band zusammen und weiß, was sie will.

Im Falle von Reap The Storm wollte sie dann aber doch etwas zu viel – das Album leidet unter zu viel Ambitionen und der zu starken Ausrichtung auf die Frontfrau, die sich in den ziellosen Arrangements und besonders auch in ihrem zum Pathos neigenden Gesang zu viel zutraut.

Auf der vierten Seite des Albums aber kommt die Band zu sich und entwickelt mit Cosmic Guilt ein wunderbar dramatisches, sich langsam zu großer Form aufschaukelndes Finale – natürlich mit einem Flöten-Solo! Diese wilde Mischung aus Kraut- und Stoner-, Folk- und Prog-Rock ist ein perfektes Ende für den im Rausch der Flöte stehenden Vinylrausch #49!

Vinylrausch #49
1. Jethro Tull – Thick As a Brick (1972)
2. Jeremy Steig & Eddie Gomez – Music for Flute & Double-Bass (1978)
3. Wucan – Reap the Storm (2017)
4. VR #49 – im Rausch der Flöte (Review)

Dieser Beitrag hat 0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

An den Anfang scrollen
Suche