Überspringen zu Hauptinhalt

Prince – Around The World In A Day (1985)

IMG_4494

 

Prince hat sich von dem Druck des Erfolgs von „Purple Rain“ entzogen und mit „Around the World In A Day“ 1985 ein differenziertes Album veröffentlicht, das den Rock und das Songwriting der 60ziger in die kühle Stringenz der 80ziger überträgt.

Prince war ja überhaupt der schwarze Künstler der Neuzeit, der Blues, Funk und Soul programmatisch mit den weißen Musiktraditionen verbunden hat.

 

  1. Around the World in a Day – 3:27
    (Koautor: John L. Nelson, David Coleman)
  2. Paisley Park – 4:40
  3. Condition of the Heart – 6:48
  4. Raspberry Beret – 3:31
  5. Tamborine – 2:46
  6. America – 3:42
    (Koautor: The Revolution)
  7. Pop Life – 3:41
  8. The Ladder – 5:26
    (Koautor: John L. Nelson)
  9. Temptation – 8:18
Vinylrausch V
1. Stevie Wonder – Songs In The Key of Life (1976)
2. Prince – Around The World In A Day (1985)
3. So klang der Vinylrausch V
4. Jimi Hendrix – Electric Ladyland (1968)
An den Anfang scrollen
Suche