Überspringen zu Hauptinhalt

Der Vinylrausch ist gefährdet. Wir brauchen Eure Hilfe und Ideen! Infos hier.

Vinylrausch #34 – Der kolossale Rausch

Das Jahr neigt sich dem Ende zu und wir stehen mit der Rückschau auf Jubiläumsalben, die vor 50, 45 oder 40 Jahren erschienen sind, noch immer ganz am Anfang. 1969 bietet einfach viel zu viel neue und einflussreiche Musik, das Jahr 1974 ist bisher kaum vorgekommen und auch 1979 hat viel mehr Potential, als wir hören konnten.

Unser letzter Vinylrausch in diesem Jahr wird darum etwas ganz besonderes werden: mit der Valentyne Suite von Colosseum fügen wir unserem angerissenen Überblick über wichtige progressive Alben aus 1969 eine neue Facette hinzu. Geradezu idealtypisch verbinden sich bei Colosseum Blues, Jazz, Rock und Anleihen aus der klassischen Musik zu einer energetischen Einheit, die in der ‘Valentine Suite‘ zu einer spektakulär farbenfrohen und abwechslungsreichen ‘Popmusik-Sonate’ wird.

Ein Jahr später hat Jon Hiseman mit dem neu dazukommende Sänger Chris Farlowe die Besetzung von Colosseum gefunden, die er später als klassisch bezeichnet hat. Auf dem 1970 erschienenen Album Daughter of Time treibt Farlow mit seiner dramatischen Blues-Stimme die aufbrausende Mischung aus Orgel-Fundament, Violinen/Cello-Arrangements und Trompeten/Flöten-Soli vor sich her.

Chris Farlowe beim Vinylrausch #34!

»Chris Farlowe joined Colosseum. Now we were a six-piece, with on lead vocals a veritable master.« schreibt Hiseman in seiner Autobiographie. Und dieser Meister wird am 19.12. tatsächlich unser Gast beim Vinylrausch sein: Chris Farlowe kommt zu uns ins Sputnik-Kino und wird davon berichten, wie das Album damals entstanden ist! Wir freuen uns sehr darauf.

Farlowe wird begleitet werden von Gert Lange, Sänger und Gründer der Hamburg Blues Band, und dem Schlagzeuger Eddie Filipp, der u.a. immer wieder mit Clem Clempson auf Tour ist.

Hamburg Blues Band live ab 22:30 im Quasimodo

Die Hamburg Blues Band wird später am Abend ab 22:30 Uhr zusammen mit Chris Farlow im Quasimodo auftreten. Wir können also an dem selben Abend die meisterhafte Stimme von Chris Farlowe noch live im Konzert der Hamburg Blues Band bewundern! Karten bwz. Reservierungen gibt es hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

An den Anfang scrollen
×Suche schließen
Suche