Überspringen zu Hauptinhalt

Janis Joplin – Pearl (1971)

Seite 1
Move Over (Joplin) (3:39)
Cry Baby (Ragovoy, Berns) (3:56)
A Woman Left Lonely (Dan Penn, Spooner Oldham) (3:27)
Half Moon (John Hall, Johanna Hall) (3:51)
Buried Alive in the Blues (Gravenites) (2:24; nur Full Tilt Boogie Band)

Seite 2
My Baby (Ragovoy, Mort Shuman) (3:44)
Me and Bobby McGee (Kris Kristofferson, Fred Foster) (4:29)
Mercedes Benz (Joplin, Bob Neuwirth, Michael McClure) (1:46)
Trust Me (Bobby Womack) (3:15)
Get It While You Can (Ragovoy, Mort Shuman) (3:23)

Die erste Seite von PEARL haben wir auf dem Vinylrausch II gehört – es war schwer, sich dabei ruhig auf dem Sitz zu halten…

‘Pearl’ ist im Jahr 1971 erschienen und Janis Joplins bestes, zweites und letztes Studioalbum. Die Full Tilt Boogie Band war durch die Festival-Express Tour sauber eingespielt und ist mit ihrem funkigen Bluessound und dem groovenden Orgelteppich der perfekte, tiefrote Samt, auf dem Janis Stimme wie ein ungeschliffener Diamant leuchten kann. Die Machtverhältnisse zwischen der Gruppe, die Joplins Hang folgen muss, die Songs immer wieder zu einem dramatisch anschwellenden Klimax zu entwickeln und so wiederholt auch zum Pathos gezwungen wird, und der berstenden Kraft der Sängerin sind auf diesem Album erstaunlich ausgeglichen. …

VINYLRAUSCH MUSIKMAGAZIN

Dieses Album wird in der ersten Ausgabe ausführlich besprochen!

Vinylrausch II
Dieser Beitrag hat 0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

An den Anfang scrollen
×Suche schließen
Suche