Überspringen zu Hauptinhalt

VR #36 – Der himmlische Rausch

Himmelfahrt in der Kirche des Vinyls

Vinylrausch #36

Hier fand am Donnerstag, 21.05. der dritte digitale Vinylrausch statt. Wir haben uns mit drei Alben beschäftigt, die alle von David Crosby inspiriert waren. Viel Spaß beim nachhören!

Leider können wir hier die Musik nur noch von Youtube anbieten – während des Live-Events hört ihr hochwertig kodierte Vinylpressungen und könnt dazu die Songtexte und Fotos anschauen!

1970
The Byrds – (Untitled)

(Untitled) heißt tatsächlich so und enthält den mitreissenden Jam von ‘Eigth Miles High’

1971
David Crosby – If I Could Only Remember My Name

If I Could Only Remember My Name ist ein aus Schmerzen, Drogen und Freundschaft geborenes Meisterwerk.

2003
José González – Veneer

Auf Veneer bietet der schwedische Gitarrist Jose Gonzales wunderbares Fingerpicking und sanften Gesang beim VR #36

  1. Einführung in den Abend
    + Einführung zu The Byrds und dem Song ‘Eight Miles High’
    + B-Seite von The Byrds ‘(Untitled)’
  1. Einführung zu David Crosby und seinem Debüt-Album von 1971
    + A+B-Seite von ‘If I Could Only Remember My Name’
  1. Abmoderation von David Crosby
    + Einführung Jose Gonzales
    + A-Seite von ‘Veneer’
Dieser Beitrag hat einen Kommentar
  1. Dieser ‘orientalische‘ Sound der Byrds hatte natürlich auch etwas mit der zwölfsaitigen Gitarre zu tun, die von Roger McGuinn gespielt wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

An den Anfang scrollen
×Suche schließen
Suche