Überspringen zu Hauptinhalt
Titelansicht Vinylrausch Musikmagazin zweite Ausgabe

Plattenportraits und Musikanalysen

Zweite Ausgabe, A4-Format, ca. 108 Seiten, hochwertiges Recyclingpapier
8,60 € zzgl. 1,40 € Versand

 

Es ist endlich soweit: mehr als 100 Seiten und fast 80% mehr Text als in der ersten Ausgabe!

Damit wir das ‘zukünftige Kultmagazin‘ endlich gedruckt bekommen, brauche ich nun eure Hilfe bei der Finanzierung der Druckkosten. Die ersten Ausgabe hat diese Kosten nämlich noch nicht wieder reingebracht – und nochmal in so ein Risiko zu gehen, ist derzeit schwierig für mich.

Aber zusammen können wir das stemmen: schaut euch einfach unsere Crowdfunding-Kampagne an. Dort könnt ihr tun, was in eurer Macht steht:

  • einfach das Heft vorbestellen (Dann können wir hier die Auflage besser kalkulieren)
  • den Vinylrausch mit einem Betrag eurer Wahl unterstützen
  • oder eines der vielen ‘Dankeschöns‘ buchen, die wir uns ausgedacht haben.

Also: ich zähle auf euch und hoffe, das wir die Druckkosten zusammenbekommen – und vielleicht sogar die nächste Ausgabe schon vorfinanzieren können.

Hier geht es zum Crowdfunding für das Vinylrausch Musikmagazin!

Der Verkauf der ersten Ausgabe des Vinylrausch Musikmagazin hat, trotz vieler Leser und Fans, in einem Jahr die Druck- und Vertriebskosten noch nicht refinanzieren können. Wenn nicht mal der Druck bezahlt ist, ahnt ihr sicher, wie es sich mit der monatelangen Arbeit am Magazin verhält: geschrieben, fotografiert, gesetzt und gestaltet wird hier in erster Linie aus Leidenschaft …

Das kann ich mir als Freiberufler – gerade in der derzeitig schwierigen Situation – nicht noch einmal leisten. Die Hoffnung ist nun, dass über das Crowdfunding genügend Interesse und Vorverkäufe zusammenkommen, um die zweite Ausgabe im März drucken und an euch verschicken zu können.

Ganz einfach: ihr klickt auf diesen Link, geht auf der Startnext-Seite nach unten und sucht euch rechts entweder das Magazin oder/und eines der dort angebotenen ›Dankeschöns‹ aus.

Nach einem Klick müsst ihr nichts weiter als euren Namen, eine E-Mail-Adresse und eure IBAN-Nummer angeben. Das Geld wird nicht sofort, sondern erst Anfang März von eurem Konto abgebucht – und das auch nur, wenn wir gemeinsam das Projekt gestemmt bekommen!

Also: weitererzählen und damit möglichst viele interessierte Musik- und Vinylfans auf das Musikmagazin aufmerksam machen. Mein Dank sei euch gewiß!

Nein, müsst ihr nicht! Startnext berechnet für die Abwicklung und die finanziellen Transaktionen 6%, die werden von jeder Buchung abgezogen. Das liegt ungefähr bei den Gebühren, die wir auch für eine PayPal-Buchung bezahlen.

Ihr könnt darum die voreingestellte Unterstützung für Startnext, die im Auswahl-Screen in der Zusammenfassung auftaucht, auf 0,- Euro setzen:

Dazu klickt ihr links unten auf BETRAG ÄNDERN und schiebt in dem geöffneten Button den kleinen runden Ball nach unten auf 0. Damit verschwindet die Unterstützung für Startnext auch rechts aus der Gesamtsumme.

Vinylrausch Artikel 'Live Rust' – Zwei Beispielseiten
Vinylrausch Artikel 'Live Rust' – Zwei Beispielseiten

VR #06.01 – Neil Young & Crazy HorseLive Rust (1979)

Ein großer Songschreiber erzählt melancholische Geschichten aus der Vergangenheit und verbirgt seine Gefühle hinter einer Mauer aus Krach.

VR #06.02 – The Muse – Concerts For A Non-Nuclear Future (1979)

Crosby, Stills & Nash überwinden für eine gute Sache ihre inneren Barrieren und ein junger Amerikaner beginnt auf der Bühne seinen Spaß zu haben.

VR #06.03 – Thurston Moore – The Best Day (2015)

Feedback und Geräusche pur. Keine Welle, aber ein Strom aus Musik.

»Die Essays zeichnen mit detail-
liertem, fachkundigem Blick ein
rauschhaft-liebevolles Bild eines
Kultur-Phänomens.«

Otto aus Berlin

»Ich bin jetzt schon angefixt und
abonniere hiermit alle folgenden
Ausgaben. Sehr schöne Idee und
großartig umgesetzt.«

Mick aus Hamburg

»Liebevoll gestaltet und sach-
kundig geschrieben bietet das
Magazin auch für Kenner echte
Neuentdeckungen!«

yeahbooks.de

VR #07.01 – King Crimson – Islands (1971)

Der Sturm aus progressiver Rockmusik treibt einen modernen Odysseus vor sich her, hin- und hergerissen zwischen der Lust am musikalischen Rausch und der Trieb-Kontrolle durch sein rationales Ego.

VR #07.02 – Roxy MusicRoxy Music (1972)

Kunststudenten vertonen die Pop-Art und basteln eine selbst gemachte Collage aus Hardrock, Motown, Filmmusik, Rock’n’Roll und Sci-Fi-Sounds. Odysseus landet in der Zukunft und begegnet dort der eisernen Lady.

VR #07.03 – James BlakeJames Blake (2011)

Musik, die aus der Stille geboren ist: Mit mathematischer Präzision komponierte Innenansichten des Künstlers als leidendem jungen Mann.

Vinylrausch Artikel 'Roxy Music' – Zwei Beispielseiten
Vinylrausch Artikel 'Roxy Music' – Zwei Beispielseiten

Artikel »Roxy Music« – 9 Seiten

Vinylrausch Artikel 'Islands' – Zwei Beispielseiten

Artikel King Crimson »Islands« – 8 Seiten

Vinylrausch Artikel John Coltrane »A Love Supreme« – zwei Beispielseiten

Artikel 'James Blake' – 6 Seiten

»Großes Lob und Respekt auch
für den wunderbaren Schreibstil,
sehr sehr informativ, kompetent
und toll recherchiert alles.«

Dominik aus Münster

»Gut recherchiert, mit viel Liebe
zum Detail!
Gutes Gelingen und Respekt für
den Mut in der heutigen Zeit für
so ein aufwendiges Heft!.«

Siegfried aus München

»Was ich bei aller Kleinteiligkeit
im ›Mint‹ sehr vermisse, hier im
Vinylrausch ist es da: die Liebe
zum Detail, der Blick für Zusam.
menhänge…«

Ulli aus Leipzig

Artikel »The Velvet Underground & Nico« – 10 Seiten

Artikel »The Velvet Underground & Nico« – 10 Seiten

Vinylrausch Artikel 'Radio Ethiopia' – Zwei Beispielseiten

Artikel »Patti Smith Group – Radio Ethiopia« – 12 Seiten

Vinylrausch Artikel 'Radio Ethiopia' – Zwei Beispielseiten

Artikel »Patti Smith Group – Radio Ethiopia« – 12 Seiten

Vinylrausch Artikel 'Blank Generation' – Zwei Beispielseiten

Artikel »Richard Hell and the Voidoids – Blank Generation« – 8 Seiten

Vinylrausch Artikel 'Blank Generation' – Zwei Beispielseiten

Artikel »Richard Hell and the Voidoids – Blank Generation« – 8 Seiten

VR #08.01 – The Velvet UndergroundThe Velvet Underground & Nico (1967)

Minimalistischer Krach, zarte Stimmen und Texte aus dem wirklichen Leben vertonen den bitteren Weg der Selbsterkenntnis und beeinflussen Generationen von Musikern. Leseprobe

VR #08.02 – Patti Smith GroupRadio Ethiopia (1976)

Weiblichen Selbstermächtigung, assoziative Lyrik und die Wiederbelebung des Rock‘n‘Roll machen Patti Smith zur Ikone des Art-Punk. Leseprobe

VR #08.03 – Richard Hell & The VoidoidsBlank Generation (1977)

Weltschmerz und Pessimismus wird auf dem prototypischen New Yorker Punkalbum von knarzenden Gitarrensoli ins Delirium begleitet. Leseprobe

VR #09.01 – John ColtraneA Love Supreme (1965)

In dieser energetische Demonstration bedingungsloser musikalischer Begeisterung preist der Solist die Kraft der Inspiration und lässt sein Instrument ›In-Zungen-sprechen‹.

VR #09.02 – Jimi HendrixBand of Gypsys (1970)

Eine elektrische Gitarre erzählt vom Wesen des Menschen und stellt uns in einem musikalischen Kugelhagel die Frage nach der eigenen Verantwortung.

VR #09.03 – Eric Burdon & WarEric Burdon declares War (1970)

Der Rückblick auf die Wurzeln des Groove feiert in der unendlichen Bewegung die entgrenzende Kraft der Musik.

Vinylrausch Artikel John Coltrane »A Love Supreme« – Zwei Beispielseiten
Vinylrausch Artikel John Coltrane »A Love Supreme« – Zwei Beispielseiten

Artikel John Coltrane »A Love Supreme« – 8 Seiten

Artikel »Band of Gypsys« – Zwei Beispielseiten

Artikel »Band of Gypsys« – 10 Seiten

Vinylrausch Artikel 'Eric Burdon declares War' – Zwei Beispielseiten

Artikel 'Eric Burdon declares War' – 8 Seiten

Dank an das Sputnik-Kino für die großzügige Unterstützung des Vinylrausch!

Dank an unseren Kooperationspartner Audio Anatomy für die großzügige Unterstützung der Kampagne!

An den Anfang scrollen
Suche