Überspringen zu Hauptinhalt
Label Caravan - In The Land - A

Review: Der graue Vinylrausch #43

Es sollte beim grauen Rausch um progressive Popmusik gehen und diese scheint dann interessant zu werden, wenn die Texte mit viel englischem Humor angereichert sind.
1971
Caravan – In The Land of Grey and Pink

In The Land of Grey and Pink bezauberte uns mit seinen progressiven Popsongs beim VR #43. Wunderbar.

1975
10cc – The Original Soundtrack (1975)

The Original Soundtrack unserer Jugend: ‘I‘m Not In Love‘ klang mit seinem bomastischer Kitsch aus jedem Radio. VR #43

2020
Jerskin Fendrix – Winterreise

Die Winterreise ist eine wilde Collage, ein würdiges Nachspiel zu Zappas ‘Money’ beim VR #40 und ein herrliches Beispiel für moderne Pop-Songs beim VR #43

Albumcover Daughter Of Time, Colosseum

Colosseum – Daughter Of Time (1970)

Dieses Album ist eine häufig ins dramatische entwickelte Mischung aus dem für Colosseum typischen, dynamisch-progressiven Sound mit jazzigen Soloteilen und der voluminösen Blues-Stimme von Chris Farlow.

Colosseum – Valentyne Suite (1969)

Die Valentine Suite ist eine dreisätzige Sonate, die voller Dynamik und Durchsetzungskraft Jazz-, Blues-, Rock-, und Klassik-Elemente zu einer der ersten und bekanntesten Großkompositionen der progressiven Rockmusik verbindet.

Eat Ghosts – An Ti E Go (2017)

Kann man zu Prog-Rock tanzen? Darf man zu Prog tanzen? Eat Ghosts lassen uns keine Wahl und spielen eine frische 2017er Variante an tanzbarem Prog-Rock, den wir uns als Ausblick auf das 50te Burg Herzberg Festival gönnen werden. Da werden sie...
An den Anfang scrollen
Suche