skip to Main Content

Joni Mitchell – Hejira (1976)

joni-mitchell-hejiraWir haben die erste Seite dieses vor genau vierzig Jahren erschienen Albums beim Vinylrausch III gehört!

Joni Mitchell bot mit der ersten Seite von Hejira einen klaren Kontrapunkt zu den harten Bläserbreaks  von B,S & T – filigran geschichtete Songs mit jazzigen Anklängen und ebenso eindeutigen wie abstrakten Texten.

Alle Songs wurden Joni Mitchell geschrieben. Seite 1

  1. „Coyote“ – 5:01
  2. „Amelia“ – 6:01
  3. „Furry Sings the Blues“ – 5:07
  4. „A Strange Boy“ – 4:15
  5. „Hejira“ – 6:42

Side 2

  1. „Song for Sharon“ – 8:40
  2. „Black Crow“ – 4:22
  3. „Blue Motel Room“ – 5:04
  4. „Refuge of the Roads“ – 6:42

Jaco Pastorius spielte Bass auf „Coyote“, „Hejira“, „Black Crow“ und „Refuge of the Roads“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top
Close search
Suche