Überspringen zu Hauptinhalt
Abschied von Christian Taaks

Warning: date() expects at least 1 parameter, 0 given in /homepages/36/d142104959/htdocs/vinylrausch/wp-content/themes/Total/inc/blog/entry-blocks.php on line 101

Abschied von einem großen Musikfreund

Abschied von Christian Taaks
Christian und seine Frau Sabine im Juli dieses Jahres auf der von ihm überaus geschätzten Zappanale

Wir müssen uns von einem großen Musikfreund und wunderbaren Menschen verabschieden: Christian Taaks ist Anfang September nach langer Krankheit gestorben.

Er war ein offener, großzügiger und engagierter Freund spannender und herausfordernder Musik – und ein begeisterter Besucher und Unterstützer des Vinylrauschs. »Sensationelles Programm! Notfalls krieche ich die Stufen in den Fünften hoch, wie bei einer Pilgerfahrt nach Lourdes!« schrieb er mir noch im Juni zum Vinylrausch #47, zu dem er es dann tatsächlich hinauf in den fünften Stock des Sputnik-Kinos geschafft hat.

Seine Freude an guter Musik war mitreissend und grenzenlos. Seine Offenheit beeindruckend und seine Freundlichkeit und Zugewandtheit berührend, ich werde sie nicht vergessen.,

Farewell Christian, wir werden uns wiedersehen …

Vorstellung Kosmische Brocken in Bad Doberan

Warning: date() expects at least 1 parameter, 0 given in /homepages/36/d142104959/htdocs/vinylrausch/wp-content/themes/Total/inc/blog/entry-blocks.php on line 101

Kosmische Brocken im Kamp-Theater

Vorstellung Kosmische Brocken in Bad Doberan

Leider ist es nun schon wieder vorbei: wir sind zurück von der Zappanale in Bad Doberan. Nach zwei Jahren Pause fühlte sich das kleine Familientreffen in der Gemeinde »der anderen Leute« überraschend normal an.

Ich bin am Mittwoch schon angereist, um auf dem Platz schon mal die Atmosphäre aufzusaugen, die Backstage-Crew zu begrüssen und Donnerstag rechtzeitig die Vorstellungen im Kino in Bad Doberan vorbereiten zu können. Wie immer hatte Hugo die Plakate für die Vorführungen von KOSMISCHE BROCKEN im Kamp-Theater und in der Stadt schon in der Woche vorher aufgehängt. Tatsächlich kamen zu den drei Vorstellungen nicht nur Festivalbesucher, sondern auch alteingesessene Bad Doberaner, die endlich mal wissen wollten, was diese ganzen verrückten Leute auf dem Festivalgelände so treiben – und was sie überhaupt dahin verschlägt.

Die Vorführung der KOSMISCHEN BROCKEN ist auf dem Festival natürlich ein Heimspiel, einige Fans eröffnen mittlerweile ihr Festival schon zum dritten Mal mit einem Kinobesuch! Das Ganze ist mittlerweile überhaupt zu einem echten Familientreffen geworden…

Die wunderbaren Fotos sind übrigens von Bernd Hentschel gemacht worden, besten Dank dafür!

Startnext Crowdfunding Kampagne Startbild

Warning: date() expects at least 1 parameter, 0 given in /homepages/36/d142104959/htdocs/vinylrausch/wp-content/themes/Total/inc/blog/entry-blocks.php on line 101

Crowdfunding erfolgreich – herzlichen Dank an alle Unterstützer!

Die Crowdfunding-Kampagne, mit der wir die Druckkosten für die zweite Ausgabe des VINYLRAUSCH MUSIKMAGAZINS finanzieren wollten, ist in einer anderen Zeit gestartet. Im Moment gibt es sehr viel Wichtigeres, als ein Musikmagazin und wir können alle nur hoffen, dass dieser reale Wahnsinn da draußen zu einem schnellen Ende kommt.

Trotz alledem haben es fast 250 Unterstützer mit einer Vorbestellung, dem ‘Kilopreis‘ oder mit sehr großzügigen freien Unterstützungen möglich gemacht, dass wir das ‘zukünftige Kultmagazin‘ bald drucken können – besten Dank dafür! Wir haben sehr viel positiven Zuspruch erhalten, tolle Rückmeldungen bekommen und freuen uns sehr über die vielen guten Wünsche.

Hier beginnen jetzt die weiteren Druckvorbereitungen. Mein Plan, die noch ausstehenden Arbeiten während der Kampagne zu beenden, ist nicht ganz aufgegangen, dazu war das Ganze zu arbeitsintensiv und zu aufregend. Aber bis Ende des Monats wird die Druckdatei fertig werden, sodass im April gedruckt und verschickt werden kann.

Infos gibt es weiterhin hier auf unserer Webseite!

Titelbild King Crimson Vorankuendigung

Warning: date() expects at least 1 parameter, 0 given in /homepages/36/d142104959/htdocs/vinylrausch/wp-content/themes/Total/inc/blog/entry-blocks.php on line 101

Final Countdown für unsere Crowdfunding-Kampagne!

Das Crowdfunding geht in die finale Runde: es könnte bis zum 28.02. knapp werden, aber ich zähle darauf, noch genügend interessierte Musikfreunde zu finden, die unser Magazin lesen wollen und die Kampagne mit einer Vorbestellung unterstützen können.

Um Lust auf die Inhalte zu machen, hier eine kurze Einführung in ein Album aus dem VINYLRAUSCH MUSIKMAGAZIN – Zweite Ausgabe. Infos zum Magazin: https://vinylrausch.de/zweite-ausgabe

 

 

ACHTUNG: Am 28.02. endet das Crowdfunding für die Druckkosten! Bei Interesse, bitte bis dahin vorbestellen: https://www.startnext.com/vinylrausch

Vielleicht »eines der merkwürdigsten Rock-Alben, die je veröffentlicht wurden«, auf jeden Fall ein weniger beachtetes Nebenwerk der großen progressiven Soundtüftler um Robert Fripp. Musikalisch im Progrock verwurzelt, begleiten erstaunlich luftige Soundskulpturen und jazzige Improvisationen einen musikalischen Odysseus bei seinem Versuch, Ratio und Chaos, Kontrolle und Intuition miteinander zu versöhnen.

Oder, wie es auf dem Magazincover heißt: „Der Sturm aus progressiver Rockmusik treibt einen modernen Odysseus vor sich her, hin- und hergerissen zwischen der Lust am musikalischen Rausch und der Trieb-Kontrolle durch sein rationales Ego.“


Warning: date() expects at least 1 parameter, 0 given in /homepages/36/d142104959/htdocs/vinylrausch/wp-content/themes/Total/inc/blog/entry-blocks.php on line 101

Pop, Rock, U- oder E-Musik

Mit den musikalischen Neuerscheinungen kommt man ja kaum noch mit. Zu viele Stile, zu viele Tummelplätze, zu viele Distributionskanäle, zu viele digitale Möglichkeiten.

Die Pandemie scheint das ganze noch zu steigern, zumindest was die Solokünstler angeht, die mit ein paar Programmen und einem Laptop gut klarkommen. Diese Arbeitsweise ist heute nicht unüblich – siehe Richard Dawsons tolles Album ‚2020’, das wir beim vermutlich letzten Vinylrausch ever mit der #38 noch hören durften.

James Blake Debut Cover FrontProgramme und Computer gibt es aber schon etwas länger, sodass uns z. B. 2011 James Blake mit einem berührenden Debüt aus seinem Computer überraschen konnte. Eine wirklich beeindruckende Platte, mit der ich mich gerade noch mal ausgiebig beschäftigen durfte, weil der Vinylrausch #07, bei dem wir James Blake und das markerschütternde ‘Limit To Your Love’ gehört haben, Teil der zweiten Ausgabe des VINYLRAUSCH MUSIKMAGAZIN sein wird.

Blake hatte vor dem Debüt eine EP herausgebracht mit dem deutschen Titel ‘Klavierwerke’. Sie war gleichzeitig sein Abschluss am berühmten Goldsmith College, an dem übrigens auch John Cale schon sein Faible für Le Monte Young entwickeln durfte. Wie in England üblich, hat Blake sich damit als Künstler in eine ungebrochene Traditionslinie gestellt, die von der klassischen Musik zum Rock und weiter zur modernen elektronischen Musik verlängert wurde. In Deutschland wird dagegen auch heute noch auf die saubere Trennung der U- und E-Musikmärkte geachtet.

Mit Jerskin Fendrix stellt sich jetzt ein weiterer Solokünstler mit ordentlicher Musikausbildung in diese Linie: Sein markerschütternd schräges Pop-Debüt heißt ‘Winterreise’ und ist ein kleiner Trost in dunklen Zeiten.

‘Klavierwerke’ und ‘Winterreise’: Zwei Engländer, zwei studierte Musiker und zweimal der Bezug zur deutschen Klassik. Warum? Bitte ankreuzen:

  • Kommilitonen und Dozenten beeindrucken
  • Auf dem englischsprachigen Musikmarkt auffallen
  • historische Musikkenntnisse aufzeigen
  • Anschluss an musikalische Traditionen herstellen, die über Rock/Pop hinausgehen

Warning: date() expects at least 1 parameter, 0 given in /homepages/36/d142104959/htdocs/vinylrausch/wp-content/themes/Total/inc/blog/entry-blocks.php on line 101

Rezension auf vinyl-fan.de

Das Vinylrausch Musikmagazin hat von dem Vinyl-Fan Manfred Krug eine überaus freundliche Rezension bekommen. Und der Mann kennt sich aus: Auf seiner Webseite vinyl-fan.de bietet er haufenweise praktische Tipps zum Thema Vinyl, etwa zu Plattenwaschmaschinen, der Nadelreinigung oder der richtigen Lagerung von Schallplatten.

Im Zentrum steht aber die Musik. Und da geht es tatsächlich um sehr viele der Alben, die hier bei uns auf Vinyl erschienen sind. Krug hört sich durch die neu auf den Markt gebrachten Scheiben und schätzt deren Qualität sicher ab. Er geht dabei auch auf die Pressqualität ein, die ja leider immer wieder Thema und Anlass zu heftigen Diskussionen ist. Sein Fokus liegt aber auf ausführlichen Musikbeschreibungen und Rezensionen. Beeindruckend vielfältig deckt er stilistisch weit auseinandergehende musikalische Welten ab – eine Fundgrube für jeden, den die schiere Masse an neuer Musik ein wenig orientierungslos macht.

Webseite vinyl-fan.de

Eintrag zum Vinylrausch Musikmagazin


Warning: date() expects at least 1 parameter, 0 given in /homepages/36/d142104959/htdocs/vinylrausch/wp-content/themes/Total/inc/blog/entry-blocks.php on line 101

Im Land von Gestern und Heute

Es gab einen Kommentar bei jpc, der hat das VINYLRAUSCH MUSIKMAGAZIN, und damit natürlich auch den Vinylrausch, als »nostalgisch« bezeichnet. Hmm.

Sind wir ›nostalgisch‹, weil wir in Vergessenheit geratene Kunstwerke wieder aus dem Regal ziehen und so laut und konzentriert hören, als wäre es das erste Mal? Bin ich ›nostalgisch‹, wenn ich hier das verwirrend schöne Album ‘In The Land of Grey and Pink’ von Caravan – voller wunderschöner Melodien, glasklarer Gesangsstimme, abgedrehter Texte und einiger der groovigsten Orgel-Soli, die man sich nur vorstellen kann – über den grünen Klee loben und allen Musikfreunden mit offenen Ohren an dieselben legen möchte?

Für mich ist das alles einfach nur gute Musik, egal ob von heute oder gestern, aus dem letzten Jahr, von vor 50 oder 70 Jahren. Es gibt heute gute, schlechte oder langweilige Musik genau so wie früher. Vielleicht gibt es heute mehr Musik als früher, weil es einfacher zu produzieren ist und mehr Menschen Zugang zu Produktionsmitteln haben – man braucht ja heute weder ein Klavier noch ein Studio um gute Musik in guter Qualität aufnehmen zu können, siehe bzw. höre ‘2020’ von Richard Dawson beim letzten Vinylrausch #38.

Aber selbst das wage ich zu bezweifeln, zumindest gibt es für mich heute wie früher unheimlich viel gute Musik zu entdecken – und wieder zu entdecken. Das werden wir beim Vinylrausch zum Beispiel mit Caravans ‘In The Land of Grey and Pink’ irgendwann wieder mit einem ›alten‹ Album machen, dessen Sound für manche Ohren vielleicht nicht gleich vertraut klingen mag.

Für den Vinylrausch ist das gerade richtig, denn uns ist es völlig egal, in welcher Zeit die Musik entstanden ist, wichtig ist nur: dieses fantastische Album klingt von vorne bis hinten wie ein Meisterwerk. Es steckt voller zündender Ideen, stellt fröhliche Pop-Songs furchtlos neben angejazzte Soli und perlende Instrumentalpassagen. Obwohl die Musik sehr durchsichtig organisiert ist, bietet sie in einem mitreissenden Fluss von swingenden, groovenden und hämmernden Rhythmen immer wieder begeisternde Überraschungen. Es ist einfach gute Musik, die in diesem Jahr zufällig 50 Jahr alt wird und deshalb endlich von uns wiederentdeckt werden kann.

Als objektive Information fehlt jetzt noch der Hinweis darauf, das es sich bei Caravans ‘In The Land of Grey and Pink’ um ein herausragendes Beispiel für den schwer zu greifenden ›Canterbury-Sound‹ handelt. Rein subjektiv würde ich es sogar zum Höhepunkt und Maß aller Dinge in dieser Sache erklären.

Diese Frage und ob das Ganze etwas mit ›Nostalgie‹ zu tun hat, können wir dann hoffentlich irgendwann wieder beim Vinylrausch zusammen entscheiden …


Warning: date() expects at least 1 parameter, 0 given in /homepages/36/d142104959/htdocs/vinylrausch/wp-content/themes/Total/inc/blog/entry-blocks.php on line 101

Je zäher die Zeit, je krasser die Musik

So langsam geht einen die zähe Zeit ja dann doch an. Das Jahr plätschert vor sich hin, Mails werden immer weniger, Termine immer bedeutungsloser und der Bildschirm saugt einen langsam aber sicher auf.

Eine wirksame Gegenmaßnahme gegen die Untiefen der sozialen Isolation ist Musik, besonders dann, wenn sie krass ist.

Eine schöne Entdeckung, die ausgezeichnete Heilungschancen verspricht, ist das kleine Bandformat von Monika Roscher (Gitarrengöttin!), deren BigBand uns ja sowohl live als auch beim Vinylrausch bereits umgehauhen hat.

In diesem Clip mischt sie Björk mit Adrian Belew – danach kann es nur aufwärts gehen:

Zappadan 4-1 musikalischer Tribut

Warning: date() expects at least 1 parameter, 0 given in /homepages/36/d142104959/htdocs/vinylrausch/wp-content/themes/Total/inc/blog/entry-blocks.php on line 101

Zappadan 2020 – Zum 80. Geburtstag von Frank Zappa

Zappadan #1: Frank Zappa als Radiomoderator im NDR [–> 1974]

Zappadan #2: Nachrufe auf Frank Zappa im deutschen Fernsehprogramm [–> 1993]

Zappadan #3: Sendung bei ByteFM zum Zappaden, den Kosmischen Brocken, der Zappanale etc. am 09.12. um 22:00 Uhr [–> 2020]

Zappadan #4: Mike Keneally berichtet im Interview, dass ihn Frank Zappa bei ihrer ersten Begegnung erschreckt hat.

Zappadan #5: Ein musikalischer Tribut zum 80. Geburtstag von Frank Zappa

[Der Zappadan ist der Zeitraum zwischen Zappas Todestag am 04.12. und seinem Geburtstag am 21.12.]


Warning: date() expects at least 1 parameter, 0 given in /homepages/36/d142104959/htdocs/vinylrausch/wp-content/themes/Total/inc/blog/entry-blocks.php on line 101

Zappadan #1 – Musik nach der Schule

04.12.1993  Frank Zappa †

R.I.P.

 

Frank Zappa & Igor Stravinsky – Die Geschichte vom Soldaten / The Royal March

Auszug aus der ersten Begegnung mit Frank Zappa:
am 16.09.1974 gegen 14:25 Uhr auf NDR 2 in der Sendung Musik nach der Schule

An den Anfang scrollen
Suche