skip to Main Content

Zum 25. Todestag von Frank Zappa – Dokumentarfilm KOSMISCHE BROCKEN im Dezember im Kino – Eine Stadt, ein Kino, eine Vorstellung!

Fête de la Rausch

Unser nächster Rausch steht vor der Tür und er wird tatsächlich, wie bei der letzten Sonnenwende im Dezember versprochen, am Donnerstag, den 21.06. stattfinden! Seit vielen Jahren schon ist der 21.06. der Tag der Fête de la Musique – da schließen wir uns in diesem Jahr einfach an und veranstalten eine rauschhafte Fête im Sputnik Kino am Südstern. Mit den Outdoor-Konzerten geht es an diesem Tag ja schon Nachmittags um 16:00 Uhr los und wenn ihr euch dann satt gehört habt an Straßenmusikern geht es ab 20:00 Uhr oben über der Stadt weiter – mit perfekt produzierter Musik von Vinyl! Wir machen ein Versprechen aus dem letzten Dezember wahr und werden eine Lieblingsplatte spielen – zusammen mit den entsprechenden Hör-Ergänzungen: Mit Over-Nite Sensation von 1973 als Album des Monats fügen wir einen Puzzelstein zu unserem Rückblick auf 50/45/40 Jahre Rockgeschichte hinzu: ein weiteres Beispiel für ein Album aus einem der aufregendsten Jahre der Rockgeschichte, in dem sich auch Frank Zappa wieder einmal an einem Wendepunkt befand. Seinen großorchestraler Ausflug in den Jazz-Rock mit Grand Wazoo und Waka/Jawaka konterte er ein Jahr später mit einem für seine Begriffe sehr straighten Rockalbum, dessen Songs fast alle in den Kanon der live gespielten Stücke aufgenommen werden sollten. Damals ist das Album aber von vielen Fans als endgültige Kommerzialisierung Zappa empfunden haben.
Wie immer, wenn es um Frank Zappa geht, werden wir natürlich auch diesmal wieder die im Juli zum 29. Mal stattfindende Zappanale vorstellen und ein kurzes Video vom Festival mit bisher unveröffentlichten Interviews mit Zappa-Musikern zeigen!
Fünf Jahre später klingt Over-Nite Sensation auf L, dem zweiten Soloalbum der beiden ehemaligen 10CC-Mitglieder Godley & Creme nach: zusammen sind sie «der britische Frank Zappa», wie Allmusic schreibt. Für das Jahr 1978 und für die Herkunft dieser beiden Pop-Poeten, deren 10CC-Hits einem noch heute im Kopf herumspuken, ist L ein wirklich aussergewöhnliches Album. Und aus gegebenem Anlass noch eine gerade vierzig Jahre alt gewordene Scheibe: wir werden eine Seite von Some Girls von den Rolling Stones hören, denn die unermüdlichen Rock-Veteranen treten am nächsten Tag Berliner Olympiastadion auf. Während sie heute als Best-Off-Interpreten ihrer glorreichen Vergangenheit um die Welt touren, haben sie sich 1978 noch den Herausforderungen der Zeit gestellt und versucht, Punk und Funk in ihren Sound zu integrieren. Und das ist nicht schlecht gelungen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top
Close search
Suche