Überspringen zu Hauptinhalt

Isaac Hayes – Hot Buttered Soul (1969)

Cover Isaac Hayes Ikone Hot Buttered Soul

Seite A
Walk On By  12:03
Hyperbolicsyllabicsesquedalymistic  9:38

Seite B
One Woman  5:10
By the Time I Get to Phoenix  18:42

Noch ein Meilenstein aus dem Jahr 1969: Isaac Hayes hat, nach vielen Jahren als Songschreiber für andere Stax-Stars, für dieses eigene Album absolute künstlerische Freiheit gefordert. Mit ein paar blutjungen Kids im Studio hat er diese Freiheit für endlos groovende Intros, Outros und Mittelteile genutzt. Nur vier Stücke von bis zu zwölf Minuten länge sprengten alle bisher dagewesenen Stax-Formate.

Seine sparsamen Piano- und satten Orgelklänge gleiten elegant über den monotonen Groove, dezent verzerrte Wah-Wah-Gitarren setzten zurückhaltende Akzente und das Streicherorchester sorgt für die dramatischen Spitzen – mit diesem Album hat Isaac Hayes die Popmusik in vielerlei Hinsicht verändert. Er hat den Weg für Künstler wie Marvin Gaye und dessen Meisterwerk What’s Going On freigemacht und dem modernen R&B eine Schatzkammer an unverkennbaren Samples geliefert. Bis heute ist diese Platte in mehr als 100 Songs gesamplet oder zitiert worden.

 

Vinylrausch #32

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

An den Anfang scrollen
×Suche schließen
Suche