Überspringen zu Hauptinhalt

Frank Zappa – Hot Rats (1969)

Side One
Peaches en Regalia 3:38
Willie the Pimp 9:21
Son of Mr. Green Genes 8:58

Side two
Little Umbrellas 3:06
The Gumbo Variations 12:53
It Must Be a Camel 5:15

Blood, Sweat & Tears, Chicago, Miles Davis – der Jazz-Rock schwirrte 1969 einfach irgendwie in der Luft herum. Auf heißer Flamme aufgekocht wurde die Mischung aus stetigem Beat, packendem Groove und rasenden Improvisationen in dem Jahr aber von Frank Zappa auf dem mitreissenden Album Hot Rats.

Was sich auf dem Album wie der furiose Jam einer vom Rock-Beat infizierten Jazz-Combo anhört ist eine Overdub-Orgie, auf der neben Zappa in erster Linie der Multi-Instrumentalist Ian Underwood am Piano, den Saxophonen und Klarinetten eine zentrale Rolle spielt.

Die vor Spielfreude berstenden Songs scheren sich um keine Konvention und die Solo-Einlagen von Sugar Cane Harris, Jean-Luc Ponty, Captain Beefheart und Zappa selbst haben Klassiker wie Peaches En Regalia, The Gumbo Variations oder Willie The Pimp hervorgebracht.

Zappa hat diesen funkensprühenden, komplexen und trotzdem unmittelbar eingängigen Melodienreigen auf dem Cover dann auch Kino für die Ohren genannt.

Natürlich unser Album des Monats.

Kaum zu glauben, aber es gibt kurz nach dem Vinylrausch schon das nächste 30. Jubiläum zu feiern: vom 19. bis 21.07. findet in Bad Doberan die 30. Zappanale statt! Alle, die schon mal da waren, treffen sich dort ja eh immer wieder – und für die anderen wäre das doch mal eine passende Gelegenheit, oder?

Vinylrausch #30

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

An den Anfang scrollen
×Suche schließen
Suche